ym10.jpg

ÜBER MICH

Geboren in Osaka

Studium in Basel

Arbeiten in Zürich

 

Die in Osaka (Japan) geborene Organistin Yoshiko Masaki begann bereits im Alter von vier Jahren Klavier zu spielen. Später studierte sie an der Kobe Universität für Frauen (Kobe Jogakuin), wo sie den Bachelor im Fach Orgel abschloss. Weiter besuchte sie Privatunterricht bei Zsigmond Szathmàry und belegte verschiedene Kursen.

2002 wurde sie in die Konzertklasse von Guy Bovet an der Musik Akademie Basel aufgenommen, an welcher sie im Juni 2006 mit dem Konzertdiplom abschloss. Ihre Abschlussprüfung wurde vom Radio SRF2 gesendet.

Yoshiko Masaki gibt regelmässig Konzerte sowohl als Solistin wie auch als Kammermusikerin in der Schweiz, ganz Europa und Japan. Auch war sie bereits Organistin in mehreren Kirchgemeinden in der Schweiz, Deutschland und Japan.

Sie betätigt sich seit Jahren als Organistin der reformierten Kirchen in Uetikon am See und Hinwil, in letzterer seit 2021 als Hauptorganistin. Im Frühling 2014 gab sie ihre CD "Bach in Brazil" mit dem Schweizer Marimbaphonisten Manuel Leuenberger heraus.